Kündigung

Wie lange halten CFM und Senat uns nun schon hin? Viel zu lange, denn im nächsten Jahr wird wieder gewählt und der Koalitionsvertrag ist noch immer nicht umgesetzt. Maswig und Co glauben nun, einen Weg gefunden zu haben, unsere Forderung nach Eingliederung in den TVÖD zu torpedieren. Sie nutzen den Vorwurf persönlichen Fehlverhaltens mehrerer Mitglieder unserer Tarifkommission, um uns zu spalten. Erst bestanden sie auf einer kleinen Verhandlungskommission in den Tarifgesprächen und verlangten Stillschweigen, um nun gleich zwei Mitglieder der Verhandlungskommission zu kündigen. Damit muss Schluss sein. Schluss mit dem Stillschweigen, Schluss mit dem Verhandeln in kleinen Gruppen, Schluss mit dem Einschüchtern, Schluss mit dem Hinhalten und ja auch Schluss damit, Konflikte zwischen uns mit Hilfe der Geschäftsführung lösen zu wollen. Wir kündigen nun auch – und zwar an, dass wir an unserer Forderung nach dem TVÖD festhalten und fordern Charité und Senat auf, endlich der Geschäftsführung der CFM die Kündigungsschreiben wegen Störung des Betriebsfriedens zuzustellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.