„Letter of Intent“ von Charité und Vivantes unterzeichnet

Hä? Das ist eine Absichtserklärung die Kooperation zwischen Charité und Vivantes weiter auszubauen, denn so meint der Neue, H. Krömer: „Wir wollen die Kräfte beider Einrichtungen bündeln, um Berlin als international sichtbare Gesundheitsmetropole zu positionieren. Gemeinsam können wir für Berlin eine noch bessere Gesundheitsversorgung und ein noch attraktiveres Forschungs- und Entwicklungsumfeld schaffen. Das nützt am Ende den Bürgerinnen und Bürgern, Patientinnen und Patienten…“ Toll!? Hallo Herr Krömer, auch unsere CFMler, die Viva-Clean-Arbeiter_innen usw. sind Berliner_innen und denen würde zunächst vor allem die Einführung des TVöD nützen. Oder interessieren sie sie erst, wenn sie den Namen „Patient“ bekommen und als Datenlieferant für die Forschung an der Charité auftreten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.