Sonntagsreden und Alltagsschweinereien II

Ab 2023 könnten die Löhne in der Altenpflege bundesweit auf mind. 18,50€ angehoben werden – basierend auf ei-nem Tarifvertrag zwischen verdi und dem Pflegearbeitgeberverband BVAP. Der Bundesarbeitsminister möchte diese Regelung auf die gesamte Pflegebranche in Deutschland ausdehnen. Doch die Präsidenten verschiedener weiterer Pflege-Arbeitgeberverbände rumoren schon, wie denn „Miniminderheiten […] über die Tarifautonomie von Mehrheiten bestimmen“ können. Hallo? Die Pflegekräfte reißen sich ihren Ar*** auf, private Pflegekonzerne stecken Millionen € an Gewinnen ein und eine anständige Bezahlung wäre unmöglich und die Forderung einer „Miniminderheit“? Einfach nur unverschämt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.