Jetzt muss es endlich rummsen in der Altenpflege

Der Arbeitgeberverband Pflege (AGVP) versucht mit allen Mitteln zu verhindern, dass sich die Löhne in der Altenpflege verbessern. Dazu klagt dieser Verband nun gegen die Gewerkschaft ver.di und will ihr das Recht
absprechen, Tarifverträge in diesem Bereich abzuschließen. Als Begründung dient dem Verband der zu niedrige Ver.di-Organisationsgrad. Gerne würde dieser Verband wohl Billigtarifverträge mit einer ihm hörigen Gewerkschaft abschließen. Man kennt solche Modelle, „Fake-Gewerkschaften“ werden dafür auch unter Beteiligung der Chefseite gegründet. Darauf kann es eigentlich nur eine Antwort geben, Streik, ob mit ver.di oder ohne. Und wer da sagt, das geht nicht, wegen des Wohlergehens der Bewohner_innen, der mag kurz daran denken, wie wenig die Seniorenheime in der Lage waren, die Bewohner_innen und das Personal in der Corona-Pandemie zu schützen. Nicht nur weil es das Virus gibt, sondern weil die Chefs aus Kostengründen es versäumt hatten, Schutzmaterial vorzuhalten, weil sie aus Profitstreben immer am Personal sparten und so auch ohne Virus in vielen Einrichtungen unhaltbare Zustände herrschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.