Der talentierte Mr. Spahn

Bereits frühzeitig wurde uns Jens von Leuten, die sich für berufen halten, politisches Talent bescheinigt. Er sei ein begnadeter Verkäufer – was in der modernen Politik ja vor allem den Verkauf der eigenen Person meint. Noch vor wenigen Jahren musste er sich noch dadurch Aufmerksamkeit erbetteln, dass er den Hartz-IV-Tagessatz von damals 5,76 Euro für mehr als ausreichend hielt. Mittlerweile kommen immer mehr Infos heraus, die deutlich machen, dass der Tagessatz des Herrn Minister sich offenbar in etwas anderen Regionen befindet. Also, er hat schon versucht, diese Infos unter der Decke zu halten – Legionen von Anwälten sind gegen Berliner Journalist_innen und Grundbuchämter aufmarschiert. Möglichkeiten, die kein Hartz-Vierer hat – da wird jeder Zehner gnadenlos angerechnet. Die unappetitlichen Einzelheiten über Eigentumswohnungen und Berliner Luxusvillen ersparen wir uns hier. Wenn er doch nur seine eigentlichen Aufgaben als Gesundheitsminister halbwegs erfüllen würde. Aber da kommste natürlich nicht dazu, wenn de dich immer nur um den eigenen Vorteil kümmern musst …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.