Entlassung statt Entlastung

in Kollege einer ITS in der Uniklinik Münster hat es gewagt. Er kritisierte öffentlich die Arbeitsbedingungen in der Klinik und machte somit die Dringlichkeit der Forderung nach Entlastung auch in seiner Klinik sichtbar. Die Antwort kam prompt. Kündigung. Während die Klinikleitung gerne im hauseigenen Intranet berichtete, als der Kollege Teil einer unkritischen Dokumentation über das UKM war, nahm sie seine kritischen Äußerungen in einer TV-Sendung zum Anlass, ein Exempel zu statuieren. Denn gemeint ist nicht nur der eine Kollege, sondern alle, die sich für eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen auch an der Uniklinik Münster einsetzen. So jedenfalls empfinden es die dortigen Vertrauensleute. Und wir auch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.